Sondereinheiten

Aufbau und Organisation unserer Sondereinheiten

Um den ständig steigenden Aufgaben und Anforderungen des Einsatzalltags gerecht zu werden gibt es unterschiedliche Sondereinheiten, die sich aus Mitgliedern der einzelnen Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr zusammensetzen.

Im weiteren Verlauf erhalten Sie einen Überblick über die Sondereinheiten der Feuerwehr.

Atemschutznotfalleinheit

Unter dem Motto vier sind besser als zwei, wurde das Notfallkonzept auf der Basis einer ANE(Atemschutz-Notfall-Einheit) in Esslingen eingeführt.

Aufgabe der ANE ist es nicht den Sicherheitstrupp zu ersetzen, sondern diesen zu unterstützen. Die ANE stellt eine „Zeitreserve in kritischen Situation“ dar und entlastet damit den Sicherheitstrupp psychisch. Der Sicherheitstrupp agiert im Wissen der anrückenden Verstärkung. Der ANE-Trupp besteht aus vier Atemschutzgeräteträgern und kann mehrere Verletzte retten. Ein einzelner Sicherheitstrupp kann diese Aufgaben aus organisatorisch- taktischen Gründen nicht durchführen. Ziel der ANE ist es also die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Bewältigung eines Atemschutznotfalls zu erhöhen.

Der Staffelführer der ANE ist Abschnittsleiter und somit dem Einsatzleiter unmittelbarer unterstellt.

Ansprechpartner


Brandschutzerziehung

Brandursachen, Brandschutzmaßnahmen und einfache Löschmaßnahmen sind bereits im Sachunterricht der Grundschulen Baden-Württembergs verbindliche Inhalte, ebenso das Verhalten im Brandfall und die Absetzung eines Notrufes.

  • Was macht die Feuerwehr den ganzen Tag?
  • Was ist auf den Feuerwehrfahrzeugen verladen?
  • Was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will?

All diese Fragen werden Kindgerecht erläutert und erklärt. Die Feuerwehr Esslingen verschafft Ihnen die Möglichkeit, dass die Esslinger Schulen sich rund um das Thema Feuerwehr informieren können.
Wir empfehlen Ihnen, die Grundlagen und Experimente vor dem Besuch bei der Feuerwehr im Sachunterricht der 4. Klasse zu behandeln.
Aus organisatorischen Gründen können Führungen für 4. Schulklassen und andere Einrichtungen nur dienstags und donnerstags von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr durchgeführt werden.

Ansprechpartner


Florian Esslingen 65plus

Senioren aktiv in unserer Feuerwehr. Unter diesem Motto werden die Senioren aus der Altersabteilung bei länger andauernden Einsätzen oder bei Großschadenslagen mit der Aufgabe der Versorgung und Verpflegung der Einsatzkräfte betraut. Die Mitglieder dieser Sondereinheit kümmern sich um das leibliche Wohl der eingestezten Einsatzkräfte.

Da die Belastung gerade für die Feuerwehrkräfte, die unter schwerem Atemschutz arbeiten, sehr hoch ist und ein grosser Flüssigkeitsverlust eintritt, ist eine umfassende Versorgung bei längeren Einsatzstellen unerlässlich.

Die Versorgung der Einsatzkräfte wird eigenständig durch die Feuerwehr geleistet da eine "externe" Versorgung aus logistischen Gründen nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit gewährleistet werden kann.

Ansprechpartner


Führungsunterstützungseinheit

Diese Sondereinheit übernimmt innerhalb der Feuerwehr Aufgaben der Führungsunterstützung für die Einsatzleitung. Unter Führungsunterstützung (kurz: FüUst) versteht man einen Kreis von Personen (im Wesentlichen Führungskräfte), welche die Einsatzleitung bei ihrer Arbeit unterstützt.

Sie hat oft reine Assistenzaufgaben aber auch untergeordnete Führungsaufgaben mit eigenem Verantwortungsbereich. Zu diesen Aufgaben gehört die Abwicklung der gesamten Kommunikation der Einsatzleitung nach außen und die technische Sicherstellung der dazu notwendigen Kommunikationswege (z.B. Analogfunk, Digitalfunk, Telefon, Fax, Internetanbindung). Auch das Führen von Lagekarten und Kräfteübersichten fällt in den Aufgabenbereich dieser Sondereinheit.

Im Einsatzalltag unterteilt sich die Führungsunterstützungseinheit in zwei Stufen:

In der Führungsunterstützung Stufe C stellt diese Einheit die Besatzung des Einsatzleitwagens der Feuerwehr (ELW 1).

In der Führungsunterstützung Stufe D stellt diese Einheiheit die Besatzung des Einsatzleitwagens des Landkreises (ELW 2).

Ansprechpartner


Gefahrguteinheit

Das Thema Gefahrgut im Feuerwehreinsatz ist so komplex, dass nicht jede Feuerwehr in der Lage ist, die benötigte Ausrüstung zu beschaffen und nicht jeder Feuerwehrangehörige die gesamte notwendige Ausbildung absolvieren kann.

Aus diesem Grund wurde in der Feuerwehr Esslingen schon 1970 der Grundstein mit dem ABC - Zug für den heutigen Gefahrgutzug gelegt der die örtlichen Feuerwehren des Landkreises bei der Bekämpfung von Gefahrgutunfällen unterstützt.

Die Gefahrguteinheit setzt sich aus 45 Feuerwehrangehörigen aller Einsatzabteilungen der Feuerwehr Esslingen zusammen und ist für die Bereiche Neckartal und Fildern zuständig.

Ansprechpartner


Leitstellenunterstützungseinheit

In der Integrierten Leitstellen des Landkreises werden neben den Regelabfrageplätzen der Disponenten auch sogenannte "Ausnahmeabfrageplätze" (ANA) vorgehalten, die bei hohem Einsatzaufkommen wie z.B. bei Flächenlagen (Unwetter, Starkregen oder Sturm) erlauben, über der normalen Personalkapazität hinaus weitere Abfrageplätze zu besetzen und die Notrufe der Bürger entgegenzunehmen.

Diese Ausnahmeabfrageplätze werden durch Kräfte der Freiwilligen Einsatzabteilung der Feuerwehr besetzt.

Ansprechpartner



Info

In Notfällen erreichen Sie uns ausschließlich über den europaweiten

NOTRUF 112


Kontakt

Oliver Knörzer
Amtsleiter, Feuerwehrkommandant
Feuerwehr Esslingen am Neckar
Pulverwiesen 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-37 00
Fax (07 11) 35 12-37 49


Unwetterwarnungen für Baden-Württemberg

Aktuelle Unwetterwarnungen für Baden-Württemberg



Weitere Informationen: www.unwetterzentrale.de
©MeteoGroup


Bevölkerungswarnung

Wichtige Warnmeldungen halten Sie von uns auch über die Notfall-Informations und Nachrichten App des Bundes
NINA

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt