Einsatz vom 06.08.2017

Überlandhilfe des Gefahrgutzugs Esslingen in Plochingen

Am 06.08.2017 um 12:44 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Esslingen ein Gefahrstoffaustritt aufgrund eines Defektes an einem IBC-Behälter gemeldet. Der Vorfall ereignete sich in der Lagerhalle einer mit Chemikalien handelnden Firma in Plochingen.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, dass es sich bei dem dort ausgelaufenen Stoff um etwa 200 l einer petroleumähnlichen Flüssigkeit handelte. Eine Explosionsgefahr konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgeschlossen werden. Der Bereich um die Lagerhalle wurde aus Sicherheitsgründen abgesperrt.

Seitens des Gefahrgutzugs der Feuerwehr Esslingen wurde das ausgelaufene Medium mit Bindemittel aufgenommen und das restliche Medium in einen unbeschädigten Behälter umgefüllt.

Es waren die Hauptamtliche Abteilung sowie die Abteilungen Stadtmitte, Berkheim, Hegensberg, Wäldenbronn, Sulzgries und Zell mit 35 Feuerwehrangehörigen und 9 Fahrzeugen im Einsatz.


Redakteur:
Andreas Gundl
Leiter Stabsstelle Besondere Gefahrenabwehr

Info

In Notfällen erreichen Sie uns ausschließlich über den europaweiten

NOTRUF 112

Kontakt

Feuerwehr Esslingen am Neckar
Geschäftsstelle
Pulverwiesen 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-37 00

Unwetterwarnungen für Baden-Württemberg

Aktuelle Unwetterwarnungen für Baden-Württemberg



Weitere Informationen: www.unwetterzentrale.de
©MeteoGroup

Bevölkerungswarnung

Wichtige Warnmeldungen halten Sie von uns auch über die Notfall-Informations und Nachrichten App des Bundes NINA

NINA-online

App-download
ITunes
Google Play

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt