Absturzsicherung

Absturzsicherung

Unsere Spezialisten wenn es um Sicherung & Rettung geht.

Die Sondereinheit Absturzsicherung setzt sich aus Mitgliedern der Einsatzabteilungen Hauptamtliche, Stadtmitte, Berkheim, Hegensberg und Sulzgries zusammen. Die Mitglieder dieser Sondereinheit haben sich neben dem regulären Einsatzdienst auf die Rettung von verunfallten Personen aus großen Höhen und Tiefen spezialisiert. Das sichere Arbeiten in luftiger Höhe oder im absturzgefährdenden Bereichen erfordert einen hohen Ausbildungsstand, ein permanentes Training sowie eine gute Kondition.

Nach Unfällen, Stürmen oder Bränden muss die Feuerwehr oft Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen durchführen. Dazu zählt beispielsweise die Sicherung von Dachstühlen sowie die Beseitigung von Sturmschäden. Auch die Selbstrettung von Atemschutzgeräteträgern nimmt hierbei einen wichtigen Punkt ein. Früher wurden dabei nur Feuerwehrleinen und der Feuerwehr-Haltegurt zur Sicherung der Einsatzkräfte verwendet. Bei dieser einfachen Sicherungsvariante bestehen im Falle eines Absturzes ein hohes Verletzungsrisiko und keine qualitative Absturzsicherung. Die Absturzsicherung ist nicht zu verwechseln mit der Höhenrettung, die beispielsweise bei Berufsfeuerwehren betrieben wird.

Um in absturzgefährdeten Bereichen sicher arbeiten und Hilfe zu leisten sowie Personen aus gefährlichen Bereichen wie Silos oder Gruben retten zu können, sind auf den Fahrzeugen der beteiligten Einsatzabteilungen die Gerätesätze „Absturzsicherung“ sowie ein Flaschenzug mit Zubehör verlastet. Hierzu gehören spezielle Brust-Sitzgurtkombinationen, Kernmantelseile, Bandschlingen und Karabiner. Gerätschaften wie diese kommen auch im Bergsport und beim Industrieklettern zum Einsatz.

Termine der Absturzsicherung

Veranstaltungen

Ansprechpartner

Fachbereichsleiter Einsatz, Aus- und Fortbildung